IT-Notfallkarte für kleine und mittelständische Unternehmen

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Angesichts der stark erhöhten IT-Gefahr vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen sowie neue Wellen von Ransomware und Kryptotrojanern hat das BSI letzte Woche ein neues Konzept vorgestellt, um erste Hilfe und richtige Anleitungen zur schnellen Eingrenzung des Problems für betroffene zu bieten.

"Gerade der Mittelstand als Rückgrat unserer Wirtschaft und vielfacher Innovationstreiber ist im Visier von Cyber-Angreifern. Das kann Krankenhäuser genauso treffen wie Handwerksbetriebe, Autozulieferer oder Juweliere. Viele KMU benötigen Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen der Prävention, Detektion und Reaktion. Hier bieten wir mit der IT-Notfallkarte und der Landkarte der Cyber-Sicherheitsinitiativen Erste Hilfe und Orientierung", so Arne Schönbohm, Präsident des BSI.

Natürlich beraten auch wir gern zu möglichen Sicherheitsrisiken in Ihrer Unternehmens-IT und stehen tatkräftig zur Seite wenn es um den Aufbau einer sicheren Infrastruktur geht!

Die Notfallkarte und weitere Infomaterialien finden Sie direkt auf den Seiten der Allianz für Cybersicherheit

Quelle der ursprünglichen Pressemitteilung: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

“Eva Richter” setzt Trend der Bewerbungstrojaner fort

Email-Trojaner

Wie vor gut einem Monat zuletzt berichtet haben Bewerbungstrojaner mit angehängter Epressungssoftware aktuell wieder Hochkonjunktur - seit dem Wochenende ist dem dem Absender "Eva Richter" und einer leichten Veränderung der Strategie eine neue Gefahr unterwegs. Im Gegensatz zu herkömmlichen Verschlüsselungsviren hat man nach Infektion keine Möglichkeit zur Wiederherstellung der Daten, selbst wenn man die Lösegeldsumme an den Erpresser überweist - dieser hat das Programm so geschrieben, dass die verschlüsselten Daten mit Zufallswerten überschrieben und somit absolut unbrauchbar und ohne zusätzlichen Backup nicht mehr wiederherzustellen sind.

Quelle der Meldung heise.de

frisch eingetroffen: 10x Dell Latitude E5450 mit FullHD, Intel i5 CPU, 8GB RAM, 120GB SSD

Dell Latitude E5450 - refurbished.

Festpreis, noch 10 St. verfügbar!

Intel Core i5-5300U
120 GB SSD
8 GB RAM

Windows 10 Pro vorinstalliert mit allen Updates

Displaygröße 35,56cm (14") 16:9
Auflösung 1920 x 1080 Pixel
LAN und WLAN
SD-Cardreader
HDMI + VGA
3x USB 3.0

Preis: 349€ inkl. MWSt

Zustand: optisch und technisch sehr gut. Sehr schnell. Das Gerät kann gerne vorher begutachtet werden.

Sie erhalten eine Rechnung mit MWSt und 12 Monate Gewährleistung. Die MWSt ist im Preis inbegriffen.

Außerdem gibt es folgende Upgrademöglichkeiten:

  • 480GB SSD (+60€ inkl. MWSt)
  • 16GB DDR RAM (+50€ inkl. MWSt)
  • zusätzliches Netzteil Original-DELL (+30€ inkl. MWSt)
  • Dockingstation Original DELL (+30€ inkl. MWSt)