Raspberry Pi – der kleine Multirechner unter 60€

raspberry pi

Quelle, Pixabay

Der Raspberry Pi 3: ein kleiner Mini-Computer mit Linux Betriebssystem und einer schier unendlichen Menge an Möglichkeiten, welche vor allem in Hinsicht auf den geringen Stromverbrauch echte Alternativen sein können.

Beispiele für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Raspberry Pi

  • Mediacenter für Musik, Filme / Videos, Bilder
  • Überwachungskamera für die Anzeige eines Livestreams auf einem externen Monitor
  • Präsentationsrechner mit FTP-Server hinter Monitoren in Lobbys o.ä.
  • VPN-Server, FTP-Server, Webserver
  • Schaltzentrale für Homeautomation (z.B. openhab)
  • Email, Internet, Büroaufgaben

Der Raspberry Pi verfügt über eine Netzwerkschnittstelle (LAN), HDMI, 4x USB, 1GB RAM, Bluetooth und kann mit WLAN oder anderen Komponenten für die Hausautomation nachgerüstet werden. Als Festplatte dient eine Mini-SD Karte, am besten Class 10.

Hier eine Auflistung der initialen Komponenten, die immer wieder bei uns im Einsatz sind:

Alle Komponenten in einem Starter-Set ohne Kühlkörper gibt es hier:
  (Werbung)

Um nun die Software auf diesen Rechner zu bekommen, kann hier ein Image heruntergeladen werden.

Verschiedene Images für verschiedene Zwecke

Dieses kann unter Windows mit Hilfe der kostenfreien Software Win32DiskImager auf die SD-Karte des Pis übertragen werden. Anschließend den Pi nur noch verkabeln und los geht es mit der Konfiguration und Einrichtung. Übrigens gibt es für verschiedene Zwecke oftmals schon vorkonfigurierte Images, die kostenfrei geladen und aufgespielt werden können.

Wir werden hier nun hin und wieder über einige Einsatzmöglichkeiten sowie in Kürze über die Konfiguration berichten. Bei Fragen erreicht ihr uns unter Kontakt.

 0441-88522100
 0175-4417734
 mail@meshwork.it