IT-Notfallkarte für kleine und mittelständische Unternehmen

Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Angesichts der stark erhöhten IT-Gefahr vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen sowie neue Wellen von Ransomware und Kryptotrojanern hat das BSI letzte Woche ein neues Konzept vorgestellt, um erste Hilfe und richtige Anleitungen zur schnellen Eingrenzung des Problems für betroffene zu bieten.

"Gerade der Mittelstand als Rückgrat unserer Wirtschaft und vielfacher Innovationstreiber ist im Visier von Cyber-Angreifern. Das kann Krankenhäuser genauso treffen wie Handwerksbetriebe, Autozulieferer oder Juweliere. Viele KMU benötigen Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Maßnahmen der Prävention, Detektion und Reaktion. Hier bieten wir mit der IT-Notfallkarte und der Landkarte der Cyber-Sicherheitsinitiativen Erste Hilfe und Orientierung", so Arne Schönbohm, Präsident des BSI.

Natürlich beraten auch wir gern zu möglichen Sicherheitsrisiken in Ihrer Unternehmens-IT und stehen tatkräftig zur Seite wenn es um den Aufbau einer sicheren Infrastruktur geht!

Die Notfallkarte und weitere Infomaterialien finden Sie direkt auf den Seiten der Allianz für Cybersicherheit

Quelle der ursprünglichen Pressemitteilung: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik